Prozesse und Produkte bei Energieversorgern

 

Geschäftsstelle VUE Verein für umweltgerechte Energie

Seit 2001 führt Brandes Energie AG die Geschäftsstelle des 1999 gegründeten Vereins. Der VUE ist Träger der Gütesiegel-Familie naturemade, welche 100% Erneuerbarkeit und Qualität auf höchstem ökologischem Niveau sowohl bei der Energieproduktion wie auch dem Verkauf von Energieprodukten fördert und fordert.

Weitere Informationen

Im Auftrag des Bundesamtes für Energie BFE führt der VUE seit 2010 die Marktumfrage zum Anteil der Stromprodukte aus erneuerbaren Energien und Ökostrom durch, neu ab 2016 inkl. Biogas.

Marktumfrage 2015

Energiequalität auf internationaler Ebene

  • RECS/ECS, Aufbau und Betrieb der Geschäftsstelle von RECS in der Schweiz (2001-2005), Vertretung des VUE im Verein ECS (seit 2006)
  • Swiss RE u.a., Weltweiter Energie-Labelvergleich (2009, in Zusammenarbeit mit PwC), Update des Labelvergleichs im Auftrag des VUE (2014)
  • European Network for Green Electricity EUGENE, Harmonisierung von europäischen Gütesiegeln für grünen Strom, Vorstandsmitglied (2003-2008)

Produkt- und Organisationsentwicklung, Forschung und Schulung

  • Hochschule Luzern, Institut für Kommunikation und Marketing, Projektpartner im KTI-Forschungsprojekt "Verständlicher Strom", im Auftrag des VUE (seit 2010)
  • Elektrizitätswerk der Stadt Zürich ewz/Energie-Agentur der Wirtschaft/The Energy Consulting Group/EnergieSchweiz/VUE, Entwicklung Effizienzmarkt (2011-2016)
  • FH Wädenswil, Umweltingenieurwesen, Beitrag zu Modul Energieeffizienz (2011-2014)
  • Swisspower, Swiss Energy Expert, Beitrag zu Modul Grundlagen, im Auftrag des VUE (2008-2014)
  • Elektrizitätswerk Obwalden EWO, Entwicklung des Kompetenzcenters Energieeffizienz (2011)
  • Elektrizitätswerk der Stadt Zürich ewz Energietage, Ausarbeitung der Module Raumklima, Licht, Elektrogeräte, Regenerative Energien (2006-2010)

Programm EVU in Gemeinden

Seit 2013 koordiniert Brandes Energie AG das Vertiefungsprogramm EVU in Gemeinden bei EnergieSchweiz in Gemeinden. Das Programm unterstützt die Zusammenarbeit von Energiestädten und Energieversorgern mit der Durchführung von EVU Benchmarkings oder von regionalen Energie-Apéros mit Erfahrungsaustausch zu spezifischen Fragestellungen.

Weitere Informationen

EVU-Benchmarking

Im Auftrag von EnergieSchweiz hat Brandes Energie AG im Jahr 2012 gemeinsam mit INFRAS die Grundlagen für ein Benchmarking der Schweizer Energieversorger erarbeitet. Das Benchmarking schafft Transparenz über die Aktivitäten der EVU und zeigt in den Bereichen Energieeffizienz und erneuerbare Energie auf, wo im Hinblick auf die Umsetzung der Energiestrategie 2050 die Stärken und Schwächen eines EVU liegen.

Bericht EVU Benchmarking 2015/16